Mittwoch, 27. August 2008

Altes KnitterfaceMir wurde nahegelegt, heute zum 238. Geburtstag von Georg Wilhelm Friedrich Hegel etwas zu schreiben, was ich hiermit gerne tue.
Wie man hier links sehen kann, war der Mann um einiges hässlicher als sein (weiter unten, am 20. Juli 2008, bereits abgebildeter und gewürdigter) Kollege bzw. Intimfeind Arthur Schopenhauer, welcher seiner Abneigung u.a. dadurch zum Ausdruck verhalf, dass er seinerzeit an der Berliner Uni seine Vorlesungen gleichzeitig mit denen Hegels ansetzte, was sich allerdings als Eigentor herausstellen sollte. Dafür hielt er sich mit glänzend übler Nachrede schadlos:
Hegel, ein platter, geistloser, ekelhaft-widerlicher, unwissender Scharlatan, der, mit beispielloser Frechheit, Aberwitz und Unsinn zusammenschmierte, welche von seinen feilen Anhängern als unsterbliche Weisheit ausposaunt und von Dummköpfen richtig dafür genommen wurden...hat den Verderb einer ganzen gelehrten Generation zur Folge.
Oder hier, auch nicht schlecht gegeben:
Jedoch die größte Frechheit im Auftischen baaren Unsinns, im Zusammenschmieren sinnleerer, rasender Wortgeflechte, wie man sie bis dahin nur in Tollhäusern vernommen hatte, trat endlich im Hegel auf und wurde das Werkzeug der plumpesten allgemeinen Mystifikation, die je gewesen, mit einem Erfolg, welcher der Nachwelt fabelhaft erscheint und ein Denkmal Deutscher Niaserie bleiben wird.
("Niaserie", so ließ sich ergoogeln, bedeutet übrigens "Albernheit" bzw. "Unerfahrenheit eines Nestvogels" - wieder was gelernt...)
Aber immerhin: Karl Marx wurde von Hegel nachhaltig geprägt - das muss man dem alten Knaben dann doch zugute halten. Also hier ein kleines Paradestück deutscher (und griechischer) Philosophie, in dem alle drei Genannte (und nicht nur sie) vorkommen:


Kommentare:

ematejoca hat gesagt…

Danke, Thomas. Ich wußte, daß Du Deine alte Kommilitonin nicht im Stich lassen würdest.

Wie machst Du es, daß ich in deinem
Kommentar Anweise click und sofort Harald Schmidt kommt. Verstehst mein Frage? Ich glaube nicht!
Ich habe die deutsche Sprache verlernt.

Grüsse!

Kakaobohne hat gesagt…

Ich finde nicht, daß Hegel wäre hässlicher als Schopenhauer.
Was die die Schönheit der beiden Philosophen angeht, ich hätte, auf keinem Fall, einen von beiden als Liebhaber!!!

etc. pp hat gesagt…

Naja, in die Kiste würde ich auch eher keinen von beiden einladen... :P

ematejoca hat gesagt…

Du hast meine Frage verstanden.
Aber ich leider nicht die Antwort!
Ich muss nochmal versuchen.
Tausende Dsnke!

Gandhara hat gesagt…

Die brasilianische Leserin meines Blogs dachte, daß Hegel ein Komponist wäre.
Heute bei Goethe, ich hoffe, daß sie nicht denkt, er ist oder war einen Stripper.

Insonia hat gesagt…

Hast Du etwas genial wie das Philosophy Football über Goethe?

Ich lachte zum Tod über this Video.
They are großartig.